Atemschutzweiterbildung 2016-5

Atemschutzweiterbildung 2016

Am Montagabend den 10.05.2016 trafen sich die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren aus Breitenau und Ungetsheim im Gemeinschaftshaus in Breitenau, zur jährlichen Atemschutz Weiterbildung.

Da die Arbeit unter Umluft-unabhängigem Atemschutz besonders anstrengend und gefährlich ist, ist die jährliche Weiterbildung ist für jeden Atemschutzträger eine Pflichtveranstaltung. Am vergangenem Montag übten unsere beiden Feuerwehren gemeinsam die Rettung eines verunglückten Kameraden in einem brennenden Gebäude. Um die Nullsicht in verrauchten Räumen zu simulieren, wurde dem Rettungstrupp die Sicht-scheibe der Maske verdeckt. Völlig blind mussten sich jeweils zwei Kameraden den Weg aus dem Flur in die Küche ertasten. Dort lag der verunglückte Feuerwehrmann. Da sich seine Atemluft langsam zum Ende neigte wurde er an die vom Rettungstrupp mitgebrachte Reserveluftflasche angeschlossen und anschließend, immer noch mit verbundenen Augen, aus dem Gefahrenbereich gerettet.

Parallel dazu trainierten andere Kameraden draußen auf dem Hof die dynamische Strahlrohrführung sowie das Verhalten bei einer Rauchgasdurchzündung.

 

 

Schreibe einen Kommentar