Brandschutzwoche 2020

Brandschutzwoche 2020

Anlässlich der Brandschutzwoche 2020 wurde in Breitenau heute eine groß angelegte Übung mit etwa 80 Feuerwehrkräften durchgeführt. Übungsgegenstand war eine lange Schlauchstrecke von Breitenau nach Gehrenberg. Trotz der Fernwasserleitung in Gehrenberg würde diese bei einem großen Schadensfeuer nicht ausreichend Löschwasser liefern. In diesem Fall müsste ein Pendelverkehr durch Löschfahrzeuge eingerichtet werden. Die weitere Option der langen Schlauchstrecke vom Weiher in Breitenau war Gegenstand dieser Übung. Folgende Feuerwehren nahmen an der Übung teil: 

  • Freiwillige Feuerwehr Dorfgütingen
  • Freiwillige Feuerwehr Banzenweiler
  • Freiwillige Feuerwehr Vorderbreitenthann/Steinbach
  • Freiwillige Feuerwehr Mosbach/Kühnhardt/Seiderzell
  • Führungskräfte Land 4 und Land 4/2
 
Bei der Übung musste eine Entfernung von 2,1 Kilometern und ein Höhenunterschied von gut 50 Metern überwunden werden. Für die Strecke wurden insgesamt 114 B-Druckschläuche entlang der Verbindungsstraße von Breitenau nach Gehrenberg verlegt. In vorher ausgerechneten Abständen wurden Verstärkerpumpen aufgestellt. Am Ende der Schlauchstrecke in Gehrenberg wurde das Wasser über mehrere Strahlrohre abgenommen.

Nach gut zweieinhalb Stunden war die Übung für alle Einsatzkräfte beendet. Dank der zahlreichen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden waren alle Schläuche schnell wieder zusammengerollt. Bei der Manöverkritik zeigten sich die Führungskräfte zufrieden. Die Übung hatte gezeigt, dass die Einsatzkräfte im Ernstfall die Wasserversorgung für Gehrenberg sicherstellen könnten.