Martinsumzug Kindergarten Breitenau 2018

Bild: drei Feuerwehrmänner nebeneinander gezeigt von hinten

Am Abend des 11.11.2018 sicherten die Freiwillige Feuerwehr Breitenau und die Freiwillige Feuerwehr Ungetsheim den jährlichen Martinsumzug des Kindergarten Breitenau ab.

Hausfrauenübung 2018

mehrere Personen und Kinder stehen im Halbkreis um eine Reanimationspuppe

Viele Notfallsituationen finden im Haushalt statt. In unserer diesjährigen Hausfrauenübung hatten wir die Bevölkerung eingeladen, um einige grundlegende Erste Hilfe Techniken zu trainieren.  Die Hausfrauenübung halten wir nun schon das dritte Jahr in Folge ab.

Nachtübung 2018

Das MTW nachts mit Blaulicht auf einer Wiese an der Wörnitz

Am Mittwoch den 17.10.2018 wurden die beiden Feuerwehren aus Breitenau und Ungetsheim zu einer Nachtübung alarmiert.

Absicherung Laternenumzug 11.11.2017

Symbolbild Feuerwehr Rückenschild

Auch dieses Jahr übernahmen die Feuerwehren aus Breitenau und Ungetsheim wieder die Verkehrsabsicherung für den Martinsumzug des Kindergartens in Breitenau.

Fahrsicherheitstraining Schlüsselfeld 2017

Titelbild Schlüsselfeld

Am Samstag den 28.10.2017  konnten zwei Mitglieder der Feuerwehren aus Breitenau und Ungetsheim an einem Fahrsicherheitstraining des ADAC auf dem Übungsgelände in Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg teilnehmen.

Gemeinschaftsübung August 2017

Luftbild Ungetsheim 2017 1

Am Samstag den 19.08.2017 trafen sich die freiwilligen Feuerwehren aus Breitenau und Ungetsheim zu einer Gemeinschaftsübung in Ungetsheim.

Gemeinschaftsübung in Breitenau

Gemeinschaftsübung Breitenau Ungetsheim Dorfgütingen

Am Samstag den 07.05.2017 wurde von den Feuerwehren aus Breitenau, Ungetsheim und Dorfgütingen eine Gemeinschaftsübung in Breitenau abgehalten.

Katastrophenschutzübung im Landkreis Ansbach

Katastrophenschutzübung 2017 Landkreis Ansbach

Katastrophenschutzübung im Landkreis Ansbach Am Samstag (22.04.2017) waren viele Fahrzeuge der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und dem Bayerischen Roten Kreuz im gesamten Landkreis Ansbach unterwegs. Geübt würde dabei der Katastrophenschutz, insbesondere das Kolonenfahren im Verbund von mindestens 3 Fahrzeugen.