Rauchentwicklung im Freien 07.05.2020

Brennende Äste im Wald

Am Abend des 07.05.2020 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Oberampfrach und Unteramprach zu einem gemeldetem Freiflächenbrand in Nähe des Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim alarmiert. Nachdem die Einsatzlokalität mitten im Wald, umgeben von unwegsamen Gelände relativ zügig erreicht wurde, konnten wir feststellen dass es sich um eine bewachte Astholzverbrennung handelte. Somit wurde kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig. Auch nach den vergangenen (geringen) Niederschlägen herrscht aktuell immer noch eine hohe Waldbrandgefahr. Deshalb sind Verfeuerungen jeglicher Art im Wald, nahe des Wald und auf Wiesenflächen untersagt.