strasse

Richtig Parken rettet Leben

Jeder Fahrer eines Feuerwehrfahrzeuges kennt aus dem Einsatzalltag die Situation, wenn höchste Eile geboten ist, aber parkende Fahrzeuge den Rettern den Weg versperren.
Hier haben wir für Sie einige Parkregeln zusammengefasst, mit denen Sie der Feuerwehr die Anfahrt zu einem Einsatzort erleichtern können.

  • Feuerwehrautos haben die Abmessungen eines LKW. Zur Durchfahrt benötigen sie mindestens eine Breite von 3 Metern. Achten Sie bitte auch darauf, wenn auf beiden Straßenseiten geparkt wird, dass zwischen den Autos diese 3 Meter Platz bleibt. Bitte halten Sie diesen Abstand bei Tag und Nacht ein.
  • Parken Sie bei Einmündungen mindestens mit einem Abstand von 5 m, um den großen Einsatzfahrzeugen das Rangieren zu ermöglichen. Durch die großen Abmessungen sind sie nicht so flexibel wie ein Pkw.
  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug niemals auf Sperrflächen oder in Feuerwehrzufahrten ab. Diese Flächen dienen der Feuerwehr zur schnellen Anfahrt – manchmal ist keine alternative Anfahrt für die Feuerwehr möglich.
  • Achten Sie beim Abstellen Ihres Fahrzeuges, ob Sie nicht auf einem Unterflurhydranten stehen. Diese in der Straße eingelassenen Wasserentnahmestellen erkennen Sie an ihrer ovalen Form. Auch weist immer ein Schild in der Nähe auf den Hydranten hin

Dieses Schild weist auf einen Unterflurhydranten hin.

Er befindet sich 1,1m links und 8,4m vor dem Schild und hat einen Durchmesser von 300mm.

Hydrantenschild

Von Henry Mühlpfordt – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, httpss://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5822890

 

Durch die Beachtung dieser wenigen Hinweise können Sie uns unterstützen, schneller an  Einsatzstellen zu gelangen. Oft denken wir im Alltag nicht an solche banalen Kleinigkeiten, doch die Beachtung dieser wenigen Regeln kann helfen schneller am Einsatzort zu sein und schnellstmöglich Hilfe zu leisten. Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe.